Okt
28

SEO-DAY 2015 Recap #seoday

40 Referenten, 48 Vorträge und 800 Teilnehmer

Okt
28

SEO-DAY 2015 Recap #seoday

40 Referenten, 48 Vorträge und 800 Teilnehmer

Mein erster SEO-DAY überhaupt und ich muss mich im Nachhinein fragen, warum eigentlich? Wie konnte mir so ein wichtiges Ereignis der SEO-Szene bisher entgehen? Fabian Rossbacher hat diesen Event im kölner Rheinenergiestadion bereits im fünften Jahr auf die Beine gestellt und ich bin froh, endlich dabei gewesen zu sein. Aber erst mal alles von Anfang an.

Expert Workshop für erfolgreiches Linkbuilding 2015

Begonnen hat das Ganze für mich bereits am Mittwoch vor dem SEO-DAY mit dem Expert Workshop über "ERFOLGREICHES LINKBUILDING 2015" mit Bastian Grimm von der Peak Ace AG. Der Workshop war perfekt und auch in einem gemütlichen Rahmen von ca. 10 Personen abgehalten, so dass man intensiv miteinander arbeiten konnte. Die Themen führten über das Erkennen und die Auswirkungen von Penalties, Kriterien zur Linkbewertung, Prozesse und Methoden zum Linkabbau bis hin zum Thema Disavow: Wann und warum (oder nicht) kann ich das Tool verwenden?

Bastian Grimm von Peak Ace
Bastian Grimm von Peak Ace

Das Ganze wurde kombiniert mit Beispielen aus der Praxis und gemeinsamen Analysen von verschiedenen Domains sowie deren Zuständen in Bezug auf das Linkprofil. Pro-aktives Linkmanagement, Continuous Monitoring & Alerts, Tools und Helfer für mehr Effizienz rundeten den Tag perfekt ab sowie ebenfalls das letzte Thema Linkbuilding 2015: Was geht (noch)?

Am Ende hat Fabian auch noch ein wenig aus dem Nähkästchen geplaudert, was ebenfalls sehr interessant war. Details möchte ich mir an dieser Stelle ersparen, vielleicht fragt Ihr Ihn selbst mal wie das alles so entstanden ist :)

Fabian hat zudem für alles gesorgt, so dass neben dem standesgemäßen Kaffee auch Wasser, O-Saft, Backwaren und Snacks jederzeit verfügbar waren. Mittags ging es gemeinsam mit allen anderen Teilnehmern verschiedener Workshops zum Essen und Abends gabs noch ein Steakessen on TOP, welches ich leider nicht wahrnehmen konnte aber dennoch eine perfekte Organisation.

Zertifikat zum Expert Workshop
Zertifikat Workshop

Von Bastian gab es natürlich alle Folien der Präsentation im Nachhinein zum Download, vielen Dank dafür. Alle Teilnehmer erhielten ein entsprechendes Zertifikat, welches von Fabian persönlich mit einem Heißsiegel geprägt wurde. Einfach der totale Wahnsinn!

Das ließ bzgl. des anstehenden SEO-DAYs schon mal auf einen gut organisierten Event hoffen. Wie schon in der Einleitung angedeutet wurde ich da auch in keiner Weise enttäuscht.

 

Start des SEO-DAY 2015 mit Crawl-Budget Optimierung

SEO-DAY 2015 im Rheinenergiestadion
SEO-DAY 2015 - Rheinenergiestadion

Pünktlich um 08.15 Uhr stand ich vor den Toren des Rheinenergiestadions um ebenfalls pünktlich um 08.30 Uhr Einlass zu erhalten. Kurze Begrüßung mit Fabian und dann erst mal einen Kaffee mit Croissant im leeren Stadion genießen. Um 09.15 Uhr dann eine kurze Ansprache von Fabian und dann ging es planmäßig um 09.30 Uhr in die Vorträge. Mein erster Vortrag führte mich erneut zu Bastian Grimm, der zum Thema Crawl-Budget Optimierung referierte.

Was sind also die Ziele von Crawl-Rate in Kombination mit Budget Optimierung? Was beeinflusst das Crawl-Budget und was ist die Crawl-Rate? Erst einmal geht es um die richtige Architektur, so dass man die Anzahl der Links und die Linktiefe nutzt um den Crawler zu kontrollieren. Dann kommt es auf die "richtigen" Links an, so dass jede Unterseite den bestmöglichen, internen Link bekommt. Ganz wichtig ist ebenfalls die Crawler Control, d.h. sorgfältig prüfen, welche Seiten man in den Index lässt und noch viel wichtiger, wie man es macht!

Sehr interessant war auch nochmal, die wichtigsten Unterschiede zwischen Meta Robots und robots.txt zu erläutern bzw. was davon nutzt man welcher Form für welches Ziel? Am Ende steht immer die Frage, "bietet diese Seite wirklich signifikanten Mehrwert, wenn ich sie für die Indexierung freigebe?". Ist man sich da unsicher, so helfen die Analytics Daten. Wie viel Organic-Traffic haben die "noindex"-Kandidaten, wie Filter & Sortierungen, denn wirklich? Fakt ist, dass "noindex" auf das Crawl-Budget geht und somit ist es besser, diese Seiten einfach zu löschen.

Vortrag Crawl Budget Optimierung
Vortrag Crawl Budget Optimierung

Ein markantes Thema sind natürlich auch Weiterleitungen. Auch hier zählt: Weniger ist mehr; aber wenn, dann richtig! Dies ist z.B. deshalb sehr wichtig, da jeder Weiterleitungspunkt in das Crawl-Budget zählt. Canonical Tags bezeichnet Bastian als den "Redirect des armen Mannes", weshalb ich mich nach dem Vortrag bei Ihm nochmal persönlich vergewissern musste, dass der Einsatz von Canonical Tags in einem unserer Projekte in Form der Anwendung doch in Ordnung und richtig ist. In unserem Fall sagen wir Google im Rahmen von multilingualen Projekten, welche Zielseite für die eigentliche Sprache gedacht ist. Bastian möchte in erster Linie davon abraten, Canonical Tags nicht als Entschuldigung für eine schlechte Website-Architektur zu verwenden.

Präsentation Crawl Budget Optimierung
Präsentation Crawl Budget Optimierung

Ein kurzer Ausflug zu den X-Robots Headern brachte uns dann zum Thema Site Speed. Wie mittlerweile jeder weiß bzw. wissen sollte ist Site Speed ein Google-Rankingfaktor, erst recht im Bereich Mobile. Die möglichen Auswirkungen von Latenzen im Rahmen des Site Speed konnte Bastian eindrucksvoll anhand von Beispielen erläutern, so macht Amazon z.B. 1% mehr Umsatz pro 100ms Ladezeit. Allerdings ist das eigene Google PageSpeed Insights Tool nicht unbedingt die optimale Grundlage für die Messung des Site Speeds. Hier gibt es bessere Alternativen sowie abschließend noch 10 Ansätze um typische Probleme aufzuspüren. Alles das könnt Ihr auch aus der Präsentation von Bastian Grimm entnehmen, welche ich hier entsprechend verlinkt habe.

 

SEO Maintenance – SEO als Prozess verstehen

Social Feeds SEO-DAY 2015
Social Feeds SEO-DAY 2015

Nach dem Vortrag von Bastian Grimm ging es erst mal vorbei an den Social Feeds, welche den ganzen Tag über auf einem Screen gesammelt und angezeigt wurden. Alles was zum SEO-DAY über die Social Networks gepostet wurde kam dort an und auf dem Weg zum nächsten Vortrag von Jens Fauldrath über SEO Maintenance, konnte ich auch zufällig unsere Posts dort entdecken.

Nun ging es aber zum Vortrag von Jens Fauldrath im Expert 2 Sektor. SEO Maintenance - SEO als Prozess verstehen war das Thema. Wie Jens im Vortrag u.a. erwähnt eine wichtige Aussage: "SEO ist kein Projekt sondern ein Prozess", exakt so ist es und hier wurde noch einmal deutlich, welche Aufgaben und Ansätze bei der kontinuierlichen SEO eine große Rolle spielen. Man kann an dieser Stelle auch schon vorweg nehmen, dass Jens am Ende den 1. Platz unter den Expert Speakern belegen konnte, welche vom SEO-DAY entsprechend ausgezeichnet wurden.

Jens Fauldrath - SEO Maintenance
Jens Fauldrath - SEO Maintenance

Man muss dazu sagen, Jens Fauldrath spricht sehr schnell und es ist immer wieder erstaunlich, wieviele Informationen er am Ende doch recht verständlich im Rahmen seiner Zeit rüber bringt. Immer wieder kann er auf seine Erfahrungen und Erlebnisse seiner vergangenen Tätigkeit in dem großen Konzern mit dem Magenta-T zurückgreifen und entsprechende Anekdoten in seinen Vorträgen einbauen. In dem Zusammenhang hat Jens auch nochmal eine Kernbotschaft kommuniziert: "Jeder kann und darf Fehler machen, Es ist aber euer Job, diese so schnell wie möglich zu finden und zu erkennen sowie natürlich zu beheben".

Diese Aussage war verbunden mit Themen wie Monitoring, Alerts und Reporting. Ein markanter Punkt war dabei Googles Search Console (ehem. Webmastertools), welche einem eine Vielzahl an Daten liefert, was man manchmal vielleicht unterschätzt oder im Detail noch gar nicht weiß. Spezieller Tipp hierbei, regelmäßig alle Daten aus der Search Console sichern bzw. exportieren, da diese dort immer nur für die letzten drei Monate abgebildet werden. Alles was über diese Zeit hinausgeht ist weg. Hier geht es zur Präsentation von Jens Fauldrath.

Nachfolgend der Vortrag von Jens Fauldrath aufgezeichent von ecommerce-vision.de:

 

International SEO

International SEO mit Siwen Zhang
International SEO mit Siwen Zhang

Unabhängig daovn, dass alle Vorträge absolut gut und hilf- sowie sehr lehrreich waren, so war ein ganz persönliches Highlight von mir der Vortrag über International SEO von Siwen Zhang (Explido | iProspect). Wie der Zufall es will, bahnt sich bei uns gerade ein Projekt an, wo internationale SEO gefordert ist. Speziell Russland und China sind hier im Fokus und genau darüber konnte Siwen viele interessante Themen liefern. Direkt im Ersten Schritt wurde mal Lichts in Dunkel gebracht, was die weltweiten Marktanteile von Google betrifft. Da kennen wir in Europa ja nur die Situation, dass Google überall um die 90% Marktanteil oder mehr in Anspruch nimmt. Das sieht in Russland, vor allem in China aber auch in den USA schon komplett anders aus.

Nachdem uns Siwen die marktführenden Suchmaschinen für Russland, China und Korea vorgestellt hatte, ging es um die SEO Besonderheiten und lokalen SEO Faktoren der einzelnen Länder und Suchmaschinen. So wirken sich z.B. bei Baidu in China eine lokale IP sowie lokale Domains im Allgemeinen positiv aus und bei Yandex in Russland stehen neben vielen anderen Faktoren z.B. kyrillische Zeichen, sehr hochwertiger Content oder aber auch regionales Targeting im Fokus. Auch die lokale Domain spielt in Russland eine große Rolle wohingegen gute CTR beide Länder und Suchmaschinen gerne mögen. In China ist Google gemessen an den Marktanteilen quasi gar nicht existent!

International SEO Präsentation von Siwen Zhang
International SEO Präsentation

Mann muss sich schon mal in Erinnerung rufen, dass China mit ca. 670 Mio. Nutzern (340 Mio. Mobile Nutzer) den weltweit größten Internetmarkt stellt. Die Suchmaschine Baidu ist zusätzlich die meist besuchte Webseite in China, wo sogar Meta Keywords noch mit in das Ranking einbezogen bzw. anteilig dafür berücksichtigt werden.

Weitere Themen waren z.B. die internationale Domainstrategie sowie der korrekte Einsatz des hreflang damit die Sprach- und Zielregionen von den Suchmaschinen richtig verstanden werden. Hierzu zählt auch die richtige Konfiguration innerhalb der Search Console von Google für die internationale Ausrichtung. Wohingegen z.B. in Russland kyrillische Schriftzeichen in der URL erlaubt bzw. möglich sind, so ist dies in China mit chinesischen Schriftzeichen nicht praktikabel. Natürlich sind für die internationale SEO auch zielführende Übersetzungen der Inhalte und vor allem der Keywords ausschlaggebend.

Im Vorfeld sollten die wirklich im entsprechenden Land verwendeten Begriffe für das gesuchte Keyword eruiert werden. Hier ist der Begriff mit dem höchsten Suchvolumen entsprechend zu bevorzugen. Selbst auf das Projektmanagement ist Siwen Zhang eingegangen denn im Multikulti Business kann sich die Mentalität und Arbeitsweise von Land zu Land sehr unterscheiden. Sicher auch ein Aspekt, den man berücksichtigen sollte. Unter den Begriffen Standardisieren, Kommunizieren und Teilen führt Siwen einzelne Punkte auf, die zur internationalen Kommunikation und Koordination untereinander förderlich sein können. Die Präsentation zum Vortrag von Siwen Zhang habe ich obenstehend über das Vorschaubild verlinkt.

Download global SEO Cheat Sheet von Explido
Download CheatSheet

Wie so oft kommt das Beste oft zum Schluss. Nun ja, was heißt das Beste? In jedem Fall hat Siwen Zhang am Ende noch ein absolutes Highlight rausgehauen und "The ultimate global SEO Cheat Sheet" präsentiert. Ein Tabelle mit allen wichtigen Rankingfaktoren, welche den markanten Suchmaschinen Google, bing/Yahoo, Yandex und Baidu zugeordnet wurden. Dies in Kombination mit einer Gewichtung von 1 bis 4. So kann man sehr gut vergleichen welche Kriterien in den einzelnen Ländern oder Suchmaschinen in welcher Stärke Auswirkungen haben. Das SEO Cheat Sheet ist ebenfalls über das nebenstehende Vorschaubild zum Download verlinkt.

Wir fanden das so extrem gut, dass wir das Sheet direkt auf Tafeln haben drucken lassen und diese nun intern in der Agentur in jedem Büro hängen. Zusätzlich im Konferenzraum um dieses bei Kunden- oder Projektbesprechungen je nach Situation mit einzubeziehen. Einfache eine tolle Sache sowie ein toller Vortrag!

 

Mittagspause und allgemeiner Service auf dem SEO-DAY

Das Rinderfilet in der Mittagspause vom SEO-DAY war sehr lecker!
Das Rinderfilet war sehr lecker!

Man kann nun darüber streiten, ob ich nun unbedingt Essen abbilden muss aber das Rinderfilet zur Mittagspause auf dem SEO-DAY war einfach zu gut und gehört für mich genauso in diesen Recap wie all die anderen tollen Erfahrungen an diesem Tag. Wer nicht mag, muss sich ja nicht die Großansicht reinziehen :) Grundsätzlich war natürlich alles an dem Tag im Preis bzw. Ticket enthalten und man war rund um die Uhr perfekt versorgt. Überall Kaffee, Tee, Kaltgetränke, Snacks, Backwaren, Obst, Vitaminwater und natürlich ab 18.00 Uhr auch BIER! Ich persönlich war etwas verwundert, dass so wenig offizielle Steckdosen vorhanden waren aber ich habe es überlebt und konnte mein Smartphone dann doch irgendwo aufladen.

Ausblick während der Mittagspause
Ausblick während der Mittagspause

Nach dem Essen war noch ausreichend Zeit für ein wenig Entspannung. Das Wetter meinte es an dem Tag sehr gut mit uns und die Pause im verlassenen Rheinenergiestadion hatte schon fast etwas idyllisches. Ein wenig Austausch mit den Kollegen über Verschiedenes sowie noch der ein oder andere Kaffee rundeten die Mittagspause gut ab. So konnte man sich auf den zweiten Teil des SEO-DAY gut vorbereiten und mit neuer Energie in den nächsten Vortrag gehen. Der Plan sah so aus, dass ich mir erst einmal rechtliche Komponenten von Christian Solmecke anhören wollte, gefolgt von Do's & Dont's für inHouse SEO's mit Michael Nalazek und natürlich wollte ich mir nicht entgehen lassen wie uns Christian Tembrink erklärt, wie Webseiten SEO ganz von alleine erledigen können.

 

SEO & Recht und Do's & Dont's für inHouse SEO's

SEO & Recht mit Christian Solmecke
SEO & Recht mit Christian Solmecke

Christian Solmecke ist Rechtsanwalt bei WILDE BEUGER SOLMECKE und hat sich mit seiner Kanzlei auf die Beratung der Online-Branche spezialisiert. Als Beispiel nannte Christian Solmecke zum Einstieg des Vortrags die Facebook Seite seiner 16-jährigen Nichte, welche angeblich € 15.000,- wert sein sollte und das täglich. Eine Summe wo man sich erst mal frage, wie diese zustande kommt. Gemeint ist hier der Wert, welchen man mit Abmahnungen erzielen würde wenn man gegen alle Verstöße vorgeht, die so eine Facebook Seite rein rechtlich beinhaltet.

Neben diesem Beispiel konnte er viele weitere interessante Fälle beschreiben in denen von rechtlicher Seite viel schief gelaufen ist und vieles falsch gemacht wurde. Sehr hilfreich fand ich auch Verweise auf Webseiten, wo man sich rechtsssichere Texte erstellen lassen kann. Da man als Agentur ja weder Rechtsberatung machen kann noch darf, halte ich das für eine gute Zwischenlösung. So kann man seinen Kunden schon für den ersten Moment weiterhelfen, diese dann aber für eine finale Sicherheit nochmals dazu anraten, die Inhalte anwaltlich prüfen und absegnen zu lassen.

Abschließend wurde noch über ein ganz aktuelles Thema gesprochen. Der europäische Gerichtshof hat das bestehende Safe Harbor Abkommen zwischen Europa und den USA gekippt, so dass eigentlich die Übermittlung von personenbezogenen Daten in die USA alles andere als legal sind. Es ist somit nicht ausgeschlossen, dass uns in den nächsten Monaten wieder eine Abmahnwelle bzgl. Google Analytics und Co. erwartet. Als kleine Anekdote konnte uns Christian Solmecke noch erzählen warum Claudia Schiffer € 10.000,- von Ihm haben will aber zu den Details fragt Ihr Ihn am besten selbst oder besucht einen seiner künftigen Vorträge.

Do's & Dont's für inHouse SEO's
Do's & Dont's für inHouse SEO's

Der nächste Vortrag auf meiner Liste war der von Michael Nalazek zum Thema "10 Do's & Dont's für inHouse SEO's". Ich bin zwar kein inHouse SEO aber fand es interessamt einmal zu erfahren womit man sich in dieser Situation so auseinander setzen muss, da die Voraussetzungen in einem großen Unternehmen sicher andere sind als die in einer SEO- oder Web-Agentur. Michael Nalazek stellte je 10 Aspekte vor, die man als inHouse SEO und dem angebundenen Team beherzigen oder eben auch vermeiden sollte. Den großen Vorteil als Agentur oder externer SEO-Dienstleister sehe ich darin, dass die Mühlen einfach nicht so langsam mahlen wie in den großen Unternehmen.

Wie Michael Nalazek (RTL Interactive) berichtet sind es gerade die technischen Änderungen, welche z.B. im OnPage Bereich durchgeführt werden müssen, die sehr lange dauern können bis zur Umsetzung. In der Praxis werden hierzu intern Tickets erstellt, welche z.T. bis zu 3 Monate brauchen um schlussendlich abgearbeitet zu werden. Ohne auf alle einzelnen Punkte einzugehen, so habe ich hier eine Philosophie erkannt, die sich für mich mit der des gesamten SEO-DAYs und eigentlich auch der ganzen SEO-Branche deckt. Redet miteinander, teilt eure Erfahrungen und euer Wissen, seid ehrlich, offen und transparent und sagt auch was Ihr ggf. nicht könnt oder beherrscht.

 

Wie Webseiten SEO ganz von alleine erledigen können

SEO beyond Rankings mit Christian Tembrink
SEO Ansätze von Christian Tembrink

Das nächste Thema, und für mich vor dem Superpanel der letzte Vortrag, klang besonders Interessant. "SEO beyond Rankings: Wie Webseiten SEO ganz von alleine erledigen" von Christian Tembrink (netspirits - online marketing) weckte durchaus meine Neugier. Nun, wie können denn nun Webseiten SEO von ganz alleine erledigen? Dieses wird im Vortrag von Christian ergänzt "mit Snippet Optimierung und User Happiness". Gemeint sind damit zwei Bereiche aus dem SEO-Universum nämlich die Analyse und Optimierung des Nutzerverhaltens sowie ebenfalls die Optimierung des Joy of USE. Google möchte in der Tat, dass sich der User wohlfühlt und misst somit anhand etlicher Kriterien die "User Happiness", welche ein immer wichtigerer Ranking-Faktor zu werden scheint.

Wenn wir von Snippet reden, so sprechen wir parallel über die Meta Description. Hier kann ich mit einer entsprechende Auffälligkeit und Symbolik entsprechende "Knöpfe" beim User drücken. Dabei ist am Anfang erst mal unklar, was hier die ideale Verwendung von z.B. Sonderzeichen oder Häkchen etc. ist. In diesem Zusammenhang ging Christian Tembrink explizit auf die emotionale Verortung der Symbole ein. Hierbei gibt es die bereits geeichten &EQUITY Limbicons und Ihre Position im emotionalen System. Einfach gesagt wird hier eingeordnet, welche Symbole zu einer entsprechenden emotionalen Stimmung führen bzw. welche sie ansprechen.

Im Rahmen einer Studie konnte Christian hier eindrucksvoll präsentieren wie sich die unterschiedliche Verwendung von Symbolen und/oder Sonderzeichen in Kombination zum Thema abweichend auf die Klickraten auswirkt und das bei gleicher Position im Ranking. Neben den Sonderzeichen kam auch die "Psychobombe" zum Einsatz, wo z.B. User oder Kunden suggeriert wird, dass man z.B. im Bereich E-Commerce schnell zugreifen sollte bis alles vegriffen ist. Sonderzeichen und Psychobombe wurden dann nochmals miteinander kombiniert eingesetzt. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass Sonderzeichen positiven Einfluss auf den CTR nehmen wobei dabei die psychologischen Trigger eher wirkungslos bleiben.

Download SEO beyond Rankings von Christian Tembrink
Download Präsentation C. Tembrink

Als Fazit bleibt ganz kompakt am Ende zu sagen: "Lass den User lange verweilen, wecke sein Interesse und zeige Ihm etwas, das in Erinnerung bleibt!" In diesem Sinne habe ich euch die entsprechende Präsentation von Christian Tembrink zu diesem Vortrag über das nebenstehende Vorschaubild entsprechend zum Download verlinkt. Da im Anschluss direkt der Superpanel stattfand hieß es für mich erst mal "sitzenbleiben" und somit ein Platz in der ersten Reihe ;)

 

Der Superpanel auf dem SEO-DAY 2015

Der Superpanel auf dem SEO-DAY 2015 kann losgehen
Der Superpanel kann losgehen

Nach dem Vortrag von Christian Tembrink begann der Umbau für den Superpanel, so dass ich mir direkt einen Platz in der ersten Reihe sichern konnte. Zeitgleich gab es den Startschuss für leckeres Kölsch und sonstigen Gerstensaft, so dass die Voraussetzungen besser nicht hätten sein können :) Was passierte alles auf dem Superpanel? Zuerst hat Fabian mal eine Verlosung gestartet. Hier wurden T-Shirts vom SEO-DAY 2015 und Bücher der Expert Speaker verlost. Obwohl meine Visitenkarte die erste im Topf war, konnte ich keinen Preis abstauben -  Frechheit! Scherz beiseite, anschließend wurden die drei besten Fotos des Abends ausgewählt und ebenfalls mit Preisen gekürt.

Zum SEO-DAY 2015 gab es natürlich auch eine APP über die man im Laufe des Events für den besten Expert Speaker abstimmen konnte. Hier ging Platz 3 an Gero Wenderholm, Platz 2 ging an Bastian Grimm (hatte auch meine Stimme) und den 1 Platz holte sich Jens Fauldrath. An dieser Stelle nochmal herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!

Die Experten bei der Live Analyse auf dem Superpanel
Die Experten bei der Live Analyse

Eine weitere gute Aktion im Rahmen des Superpanel war die Live-Analyse verschiedener Webseiten. Auch ich hatte ein Projekt im Vorfeld eingereicht, was aber leider nicht genommen wurde. Vielleicht war es auch nicht schlecht genug :) Die Experten Johannes Beus, Dominik Wojcik, Marcus Tober und Jens Fauldrath zzgl. weiterer Kollegen haben anhand von drei Beispielen Projekte vor dem ganzen Publikum analysiert. Hierbei kam eine ganze Menge an Input in kürzester Zeit Zustande. Da ich ja das erste mal auf dem SEO-DAY war konnte ich anhand der Äußerung "Wir nehmen auch keinen mehr auseinander" nur erahnen, wie es ggf. in den letzten Jahren so abgelaufen ist.

Das Highlight zum Schluss war die Versteigerung einer vollständig SEO-optimierten Webseite zu Gunsten der Kinderkrebshilfe durch die "Liga der außergewöhnlichen SEO-Gentlemen". Die Seite www.hundeinfo.de konnte an dem Abend für € 7.100,- an den Höchstbietenden versteigert werden, welche wir hier zusätzlich mit einem Backlink unterstützen. SEDO hatte dafür eine Domain alleine im Wert von € 1.300,- gespendet. Zusätzlich wurde durch viele Unterstüzter Content beigesteuert, SEO betrieben und natürlich auch die rechtliche Absicherungen der Seite gewährleistet. Plusserver stellt zudem noch für ein Jahr kostenlos das Hosting.

Die Versteigerung von www.hundeinfo.de auf dem Superpanel
Versteigerung von www.hundeinfo.de

Abschließend gab es noch ein leckeres Abendessen und natürlich die ultimative SEO-DAY-PARTY im Phönix auf der Zülpicher Straße. Die Party konnte ich leider nicht mehr wahrnehmen aber sicher ist, dass ich das im nächsten Jahr nachholen werde. Die Vorfreude auf den Event in 2016 begann bereits auf dem Heimweg. An dieser Stelle möchte ich einfach nur DANKE sagen und nach allen genannten Personen auch ein ganz großes DANKE an Julia Reinarz, die von Fabian oft erwähnte helfende Hand im Hintergrund, ohne die sicher kaum so ein genialer Event zustande gekommen wäre.

Mein persönliches Fazit fällt rundum positiv aus. Da es mein erster Event war habe ich jetzt eine Benchmark und lasse mich ggf. dazu hinreißen im nächsten Jahr Verbesserungsvorschläge einzureichen. Nachfolgend führen wir noch alle aktuell bekannten Links zu weiteren Recaps auf. Wir würden uns freuen wenn Ihr auch unseren Link mit in eure Recaps aufnehmen würdet.

In diesem Sinne, bis zum nächsten Jahr ;)

Und hier noch alles rund um den SEO-DAY: www.seoday.de

 

Weitere Recaps zum SEO-DAY 2015

Wie viele andere Teilnehmer haben auch wir noch weitere Recaps zum SEO-DAY 2015 gesammelt und nachfolgend verlinkt. Sollte euer Recap noch nicht dabei sein, so fügt Ihn gerne einfach unten über die Kommentarfunktion hinzu. Wir nehmen die Links dann entsprechend in die Tabelle auf.

 

Dieser Artikel teilen

Autor

Zurück

Kommentare

comments powered by Disqus