Feb
29

Contao Agenturtag 2016

Die erste Konferenz für Contao Agenturen

Feb
29

Contao Agenturtag 2016

Die erste Konferenz für Contao Agenturen

Am 12. Februar 2016 feierte der Contao Agenturtag seine Premiere. Organisiert und durchgeführt von der trilobit GmbH und weitzeldesign fanden sich 26 Teilnehmer aus 18 Agenturen zum Netzwerken und Workshoppen im CyberForum in Karlsruhe ein. 

Neben dem Erfahrungsaustausch untereinander ging es in den Workshops vor allem um Themen die sich mit dem Einsatz von Contao im Agenturumfeld befassen.

Die Themen / Workshops im Überblick: 

  • Session I - „Contao, quo vadis?“

    • "Kostenpflichtige Erweiterungen" von Oliver Reiff
    • "Contao vs. Typo3" von Torsten Materna
  • Session II - „Agenturen“

    • "Projektmanagement" von Janosch Oltmans
    • "Git Repositories" von Daniel Schwiperich
  • Session III - „Best Practices“

    • "Push it to the Limit" von Oliver Reiff
    • "Conmunicator in der Praxis" von Michael Herzog
  • Session IV - „Mehr als ein CMS“

    • "Mehrwerte für Agenturen" von Thomas Weitzel
    • "DMA Elementgenerator" von Janosch Oltmans

Unser eigener Workshop hatte einen etwas mehr technischen Fokus als die anderen, aber zum Glück waren auch einige Entwickler / technische Operator vor Ort. :)

Pre Workshop - Get-together

Am Vortag hatte die trilobit GmbH bereits zum Get-Together geladen. In ihren Geschäftsräumen wurde für ausreichend Speis und Trank, sowie Gelegenheit zum Netzwerken und Kennenlernen gesorgt. 
Da auch schon die Core Entwickler Leo Feyer, Andreas Schempp und Yanick Witschi anwesend waren haben wir die Gelegenheit genutzt und sie ausführlich zu Contao 4 interviewed. 
Wir sind eine der wenigen Agenturen die Contao 4 bereits produktiv einsetzen und Extensions entwickeln. So hatten wir einiges an Feedback und Input für die Devs. 
Auch die ersten Kontakte zu anderen Agenturen wurden geknüpft  mit teils regen Informationsaustausch und interessanten Dialogen. 

Workshop Tag #1

Am Freitag morgen startete dann der Workshop Tag im Cyberforum, welches fußläufig im angrenzenden Nachbargebäude des Hotels stattfand. 

Die Workshops der jeweiligen Sessions fanden parallel statt, was wir selber etwas bedauerten, da man so zwischen teils spannenden Themen entscheiden musste. Die Sessions wurden nicht aufgezeichnet und so bestand auch nicht die Möglichkeit sich die anderen Vorträge im nachhinein anzuschauen. 

Zwischen den Sessions wurde wieder für ausreichend Kaffee und das leibliche Wohl gesorgt. 

Vorstellungsrunde - Elevatorpitch deluxe

Im Elevator Pitch konnten sich die Agenturen kurz vorstellen. Das verschaffte bereits einen guten Überblick über die Ausrichtungen, Größe und ergänzenden Schwerpunkte der anderen Agenturen. 

Jede Agentur bekamm 3 Minuten Zeit und durfte anschließend die Folgeagentur auswählen (und mit ihr den Platz tauschen 🙂 )

Vorstellung der CTS GmbH durch Daniel Schwiperich

Keynote

Als kleines Highlight hielt Contao Gründer Leo Feyer die Eröffnungsrede. Neben ein paar Informationen zum aktuellen Stand und der Platzierung von Contao am Markt, ging er vor allem auf die Eigen- und Fremdwahrnehmung von Contao ein.
Ein weiterer Schwerpunkt war die Definition der Zielgruppe und Nutzerbasis für Contao. 
Beides sehr wichtige Aspekte für Agenturen. 
Abschließend gab es noch einen Blick auf die Roadmap und künftige Entwicklung von Contao. 

Die vollständigen Slides der Keynote findet ihr hier: https://leofeyer.de/files/slides/2016/agenturtag/#1

Keynote von Leo Feyer

Contao für Agenturen

Auf die Keynote folgte eine Diskussionsrunde zwischen den Agenturen und mit Leo Feyer (und den weiteren Core Entwicklern Andreas Schempp & Yanick Witschi).
Es wurde besonders auf die Punkte der Keynote eingegangen und aus Agentursicht diskutiert. Wie sehen Agenturen Contao und was sind die wichtigsten Kritikpunkte / Fragen:

  • Wie kann Contao sich besser am CMS Markt platzieren
  • Wie kann man Contao bekannter machen
  • Contao 4 und  Symfony: Chancen und Gefahren
  • Extensions und das Extensionrepository
  • Backend User Interface

Es entstand ein sehr anregender Dialog. Für uns war auch besonders interessant zu sehen wie wir Contao im Vergleich zu anderen Agenturen sehen und wie unterschiedlich künftige Erwartungen an das System sind (Enterprise <-> Einfachheit)

Session I - Diskussion: Wie stehen wir als Agenturen zu kostenpflichtigen Erweiterungen?

Die erste Workshop - Session für uns war eine Diskussionsrunde über kostenpflichtige Erweiterungen moderiert von Oliver Reiff. 

  • Welche Erfahrungen haben die Agenturen mit kostenpflichtigen, aber auch kostenfreien Extensions gemacht? Sowohl aus Anbieter, als auch Nutzersicht.
  • Was für Business-Modelle gibt es? 
  • Diskussion anhand einiger, bekannter Contao - Extensions.

Neben den eigentlichen Extensions, wurden auch die Themes besprochen bei denen es quasi Standard ist, dass sie kostenpflichtig sind. 
Wir selber haben bereits seit einiger Zeit unser Theme2Go #1: Healthnavigator im offiziellen Contao Theme Store und konnten unsere Erfahrungen teilen, z.B. bezüglich Rentabilität, Support und Aufwand. 

Für uns eine der wichtigsten Sessions am Tag. So haben wir bereits an die 100 Extensions für Contao  entwickelt, aber fast ausschließlich nur in Auftragsarbeit und ohne Veröffentlichung. 
Auch besonders für unsere fast fertige contao-phpbbBridge, wo wir noch vor der finalen Entscheidung bzgl. des Lizenzmodells stehen, eine besonders interessante Session. 

Trilobit hat zu dem Thema im Anschluss auch einen Blogeintrag veröffentlicht, der zusätzliche Informationen bietet: Die Zukunft der Erweiterungen für Contao

Session II - Monolithic (Single) vs. Distributed (Multiple) Git Repositories bei Agentur Projekten + Continues Deployment / Integration

Die zweite Session war unser eigener Vortrag. Eine etwas kleinere, aber durchaus illustre Runde bestehend aus Contao Agentur - und Core - Entwicklern. 
Über den eigentlich Vortrag hinaus konnten wir auch noch die Themen Continues Integration / Deployment (mit u.a. Docker) und Git Workflows kurz vorstellen und anschließend diskutieren. 

Wer mehr zum Vortragsthema erfahren möchte findet alles ausführlich beschrieben in unserem Blogpost.

Session III - Austausch: Push it to the Limit - Wann steigt Contao performancetechnisch aus?

Die dritte Session hatte auch einen etwas mehr technischen Fokus. Es ging um die Leistungsgrenzen von Contao.

Die Erfahrungen der Teilnehmer waren doch relativ ähnlich. Die größten Probleme beschränken sich auf das Backend:

  • Select-Felder mit vielen Einträgen
  • Dateiverwaltung

Bei den Selectfeldern allerdings steigt weniger Contao als vielmehr der Browser aus und es handelt sich eher um ein UI / UX Problem. 
Die Dateiverwaltung kann bei Ordnern mir sehr vielen Bildern / Dokumenten schon mal ins stocken geraten. 
Ansonsten war der Konsens, das Contao dank seiner schlanken Architektur relativ wenig Limitierungen hat. Seien es Tausende von Seiten oder hunterdtausende Member. 

Session IV - Welche Mehrwerte können Agenturen generieren? Update-Thema, Support, Weiterbildungen wie Agenturtag

In der letzten Session des Tages ging es um Mehrwerte für Agenturen unterteilt in die folgenden Schwerpunkte:

  • Was bietet Contao für Agenturen? 
  • Wie können Agenturen mit Contao Umsätze generieren (ausserhalb von Entwicklung, Design)?
  • Was kann man tun um Contao in Agenturen bekannter zu machen? 

Man konnte bei einigen Teilnehmern schon erste Müdigikeitserscheinungen erkennen. Waren die ersten Sessions doch sehr intensiv, so war es auch nicht weiter verwunderlich. 

Für uns besonders interessant war die Diskussion, was man gemeinschaftlich bzw. durch die Contao Association machen kann um Agenturen beim Vertrieb von Contao zu supporten. Also das Bereitstellen von Dokumenten und Werkzeugen um Contao beim Endkunden zu platzieren oder Bekannt zu machen: 

  • Platzierung in den Medien 
  • Marketingunterlagen mit den Agenturen auf Konferenzen und Messen für Contao werben können
  • Unterstützende Dokumente für Vertrieb

Die meisten Contao Agenturen stehen in keinerlei Konkurrenz zueinander. Es gibt aber auch kaum richtig große Agenturen mit eigenen Marketingabteilungen die Contao aus eigenem Antrieb pushen (können), wie man es z.B. aus der Drupalwelt kennt. 

Fazit

Aus unserer Sicht war der Contao Agenturtag ein voller Erfolg. Allgemein als auch für uns selber. Wir haben viele sehr interessante Einblicke erhalten wie andere Agenturen mit Contao arbeiten, aber auch wie das Team hinter Contao und der Contao Association selbst ihr Produkt sieht und für welche Werte / Ziele sie einstehen. 

Das Programm an sich war gut. Für das nächste mal wünsche ich mir, dass an den Themen noch etwas mehr gefeilt wird. Es war aber nun mal der erste Contao Agenturtag und es müssen erst mal Erfahrungen gesammelt werden. Von daher alles in Ordnung. 

Die Organisation, die Verpflegung, das Rahmenprogramm und auch die Lokalitäten waren vorbildlich. Ganz herzlichen Dank und großen Respekt an weitzeldesign und trilobit
Auch Karlsruhe mit seinem Hoepfner Bier hat uns sehr gut gefallen. 
Gerne kommen wir 2017 wieder!

Bilder von Peter Adelmann und Thomas Weitzel

Dieser Artikel teilen

Autor

Zurück

Kommentare

comments powered by Disqus