Mär
21

SEO-CAMPIXX DAYs 2016 Recap #seocampixx

Die SEO Konferenz/Unkonferenz in Berlin am Müggelsee

Mär
21

SEO-CAMPIXX DAYs 2016 Recap #seocampixx

Die SEO Konferenz/Unkonferenz in Berlin am Müggelsee

Mein Recap zur #seocampixx 2016 beginnt mit der Anreise am Freitag 11.03.2016. Bereits im Vorfeld konnte ich feststellen, dass sich auf der Campixx Week einfach alles wie in einer großen Familie verhält. Über Facebook fand man schnell Mitreisende und konnte schon im Vorfeld Fahrgemeinschaften organisieren, was aufgrund der Lage des Hotel am Müggelsee aufgrund der Taxikosten schon nicht unerheblich ist wenn man NICHT direkt im Hotel am Müggelsee wohnt :)

Hotel am Schloss Köpenick in BerlinSomit bin ich also Freitagnachmittag von Köln nach Berlin-Schönefeld geflogen. Meine Fahrgemeinschaft vom Flughafen zum Hotel hat leider nicht geklappt, da meine Mitfahrerin verzweifelt auf Ihr Gepäck warten musste. Ich hoffe und wünsche Ihr, dass es am Ende dann doch noch kam. Nachdem das Hotel am Müggelsee ja leider bereits ausgebucht war, konnte ich mich noch im Hotel am Schloss in Köpenick unterbringen.

Bereits auf dem Weg dorthin wurde wieder über Facebook das Abendessen organisiert. Ich habe mich virtuell einer netten Truppe angeschlossen, wollte aber erst einmal einchecken und ankommen. Das erste Highlight war dann der Zugang zum WLAN im Hotel. Wie auf dem Foto zu sehen, war das Passwort zu kryptisch und musste auf einem vorgedruckten Zettel von der Hotelrezeption ausgegeben werden.

Dann habe ich mich zu Fuß auf den Weg gemacht und kam nach 10 Minuten im vereinbarten Restaurant an. Ein Indisch pakistanisches Restaurant ebenfalls in Alt-Köpenick welches sehr gemütlich war. Hier lernte ich nun meine bisher nur virtuellen Bekannten auch in Person kennen. Wir hatten direkt nette Gespräche und ich sage mal so, die Chemie stimmte:) Nach dem Essen sind wir dann rüber zum Hotel am Müggelsee um uns an der Captains Bar schon mal das ein oder andere Getränk zu gönnen.

Ausstattung für die Campixx Week
Ausstattung für die Campixx Week

Hier konnte man schon die Atmosphäre der Campixx schnuppern und alle Kolleginnen und Kollegen die bereits 5 Tage hinter sich hatten auch 🙂 Super war, dass wir bereits "einchecken" konnten und unsere Campixx Ausstattung erhielten (Badge, T-Shirt und Sonstiges Zubehör). Das sparte uns dann am Samstagmorgen ein wenig Zeit. Unplanmäßig ging der Abend dann doch bis Mitternacht und auch das ein oder andere Bier wurde getrunken. Da ich am Samstag schon in der zweiten Runde einen eigenen Vortrag hatte, war dann aber auch Schluss. Also ab ins Hotel zurück und ein wenig Schlaf tanken.

Eröffnung SEO-CAMPIXX DAYs 2016
Eröffnung SEO-CAMPIXX DAYs 2016

Am Samstag ging es dann endlich richtig los und wir trafen pünktlich zur Eröffnung im Raum Lexware ein. Der Raum war sehr dunkel und man merkte schon, dass hier was mit Schwarzlicht im Gange war. Als Highlight es Openings wurde ein Eindrucksvoller Robo-Dance Inszeniert und mit riesigen Wollknäuel haben wir uns dann durch das hin und her Werfen gegenseitig vernetzt.

Eröffnung SEO-CAMPIXX DAYs 2016
Eröffnung SEO-CAMPIXX DAYs 2016

Für jeden gab es eine Maske zum Aufsetzen, so dass tolle Effekte unter Schwarzlicht entstanden. Die begleitenden Bilder zu dem Abschnitt habe ich anderen Recaps entnommen, da meine Kamera im Dunkeln leider komplett versagt hat. Ich danke somit an der Stelle Sebastian Blum für die "Leihgabe" in der Hoffnung nicht verklagt zu werden :)

Marco Janck von SUMAGO
Marco Janck SUMAGO

Marco Janck ist Inhaber von SUMAGO und Veranstalter der Campixx Week. Marco begrüßte zuerst alle Teilnehmer und sprach dann über seine Sichtweise zur seit Jahren immer wieder genannten Aussage „SEO ist tot“. Deutliche Tendenzen, dass die Bedeutung von SEO schon seit einiger Zeit wieder deutlich zunimmt und vermutlich noch zusätzlich an Bedeutung gewinnen wird waren ebenso ein Thema wie die Definition von "klassischer SEO". Kleines Fazit der Ansprache: "Wer jetzt die Zeichen der Zeit versteht, wird evtl. schon bald neue goldene Zeiten für SEO erleben". Nachdem wir uns aus der bereits beschriebenen Vernetzung gelöst hatten, ging es dann auch endlich los mit den Vorträgen.

SEO Campixx 2016 Eröffnungsshow

Basics für international SEO - Alona Demchyk

Basics für international SEO
Basics für international SEO

Nun ging es in meinen ersten Vortrag. Alona Demchyk von Catbird Seat sprach über Basics für international SEO. Hier wurde insbesondere die richtige Verwendung von hreflang dargestellt inklusive ein paar weiteren interessanten Details zu GEO Targeting und Multilingualen Webseiten. Interessant war auch nochmal zu hören wie Google seine Suchabfragen in China nach Hong Kong weiterleitet um der Zensur zu entgehen. Auch die Steuerung über die Search Console bei internationalen Seiten wurde entsprechend behandelt oder wie Screaming Frog mit Filterfunktionen sinnvoll für Auswertungen genutzt werden kann.

SEO-Leistungen strukturiert anbieten - Stefan Godulla

SEO-Leistungen strukturiert anbieten
SEO-Leistungen strukturiert anbieten

Nach dem Vortrag von Alona Demchyk konnte ich direkt im Raum bleiben, da mein Vortrag der nächste in der Reihe war. Mein Thema lautete "SEO-Leistungen strukturiert anbieten! SEO als Geschäftsmodell." Damit hatte ich anscheinend den ein oder anderen Nerv getroffen, zumindest kamen einige interessierte Zuhörer in meinen Raum. Im Nachhinein habe ich erfahren, dass noch weitere Personen an dem Vortrag teilnehmen wollten, jedoch über die Campixx APP in den falschen Raum geleitet wurden. Dennoch war ich mit der Beteiligung an meinem Vortrag sehr zufrieden.

Inhaltlich ging es darum aus unseren Erfahrungen bei CTS Media zu berichten, welche wir in den letzten Jahren immer wieder erlebt haben. Wie finde ich z.B. den richtigen Kunden? Behandelt wird auch die Problematik, sich nicht ständig in der eigenen (SEO-)Leidenschaft zu verlieren und den Kunden regelmäßig mit viel (Zeit-)Aufwand SEO zu erklären. Dies aus dem Bedürfnis heraus, dass der Kunde ja nichts kauft oder bezahlt, was er nicht kennt oder versteht. Somit behandelte ich Probleme zwischen Kunde und Agentur unter Darstellung verschiedener Kundentypen. Zusätzlich gebe ich Anhaltspunkte über Kick-Off Analysen und Workshops sowie deren Kalkulationen bis hin zu Tagessätzen oder Modellen, so dass man die Zeit für Beratung, Analysen und eben auch Workshops entsprechend vergütet bekommt. Auch die Abgrenzung der eigenen Leistungen ist wichtig. Was kann ich gut und was kann ich nicht? Denn am Ende ist als Dienstleister bzgl. der Nachwirkung beim Kunden eines in meinen Augen besonders wichtig - KOMPETENZ!
Abschließend stelle ich noch ein paar Tools für SEO und vor allem für Projektmanagement, Zeiterfassung und die effiziente Erstellung von Angeboten vor.

Vortrag von Stefan Godulla
Vortrag von Stefan Godulla

Das Feedback meiner Zuhörer nach dem Vortrag hat mich besonders gefreut. Aufgrund der Menge an Inhalt musste ich ein wenig überziehen aber alle Teilnehmer blieben bis zum Schluss. Nach dem Vortrag haben wir uns noch in einer entsprechenden Runde weiter unterhalten und natürlich Kontaktdaten ausgetauscht. Man merkt einfach, dass Viele Agenturen im Alltag mit den gleichen Problemen zu kämpfen haben. An dieser Stelle möchte ich mich auch nochmal für die tollen Recaps bedanken, die u.a. so positiv über meinen Vortrag berichten.

User Happiness - der entscheidende Faktor in den TOP 10 Positionen - Bernard Zitzer

Nach meinem eigenen Vortrag genoss ich erst einmal die Pause und gönnte mir danach den Vortrag von Bernard Zitzer (netspirits) über das Thema "User Happiness - der entscheidende Faktor in den TOP 10 Positionen". Bernard startete mit einer sehr interessanten "Ratten-Philosophie". Ein Beispiel aus der Vergangenheit wo Menschen während der Rattenplage eine Prämie für Tote Ratten erhielten und so motiviert werden sollten zu helfen, die Plage in den Griff zu bekommen. Dies führte am Ende dazu, dass die Menschen anfingen Ratten zu züchten. Dieses Beispiel kann auf viele Entwicklungen im Bereich SEO adaptiert werden. Im Einzelnen ging es um Testprozedere von Google ob man z.B. der eigenen Philosophie mit seinen Inhalten und Optimierungen treu bleibt. Interessant war auch nochmal zu sehen, was der Chrome Browser eigentlich so alles mit loggt. Wie kann ich Content und z.B. Social Icons ansprechender gestalten und platzieren, so dass der User wesentlich höher motiviert wird diese auch zu erforschen und zu nutzen? Der User soll am Ende eben Happy sein und sich wohlfühlen, was Google nachweislich positiv bewerten wird. Leider stehen die Folien des Vortrages nicht zur Verfügung.

SEO Hard Facts 2016 - Felix Meyer

Nun ging es um SEO Hard Facts 2016. Leider habe ich aus diesem Vortrag nicht allzuviel mitgenommen, was aber sicher nicht am Vortrag an sich lag. Irgendwie war ich zu abgelenkt und konnte deshalb auch nicht allem Folgen. Folien des Vortrages habe ich aktuell leider auch nicht. Anhand von Beispielen wurde allerdings gezeigt, in welcher Relation Impressionen und Rankings stehen können. Bei extrem steigender Impressionskurve können Rankings parallel dazu extrem abrutschen. Ein direkter Zusammenhang im Positiven Sinne besteht also nicht. In jedem Fall hat Felix Meyer einige Beispiele aus der Praxis mit tatsächlichen Zahlen und Entwicklungen demonstriert.

SEO und Agile - Passt das überhaupt? - Andy Kalies

SEO und Agile - Passt das überhaupt?
SEO und Agile - Passt das überhaupt?

Eingangs wies Andy Kalies noch darauf hin ggf. den parallelen Vortrag zu diesem Thema zu besuchen, falls man z.B. über Scrum zuvor noch nie was gehört hatte oder sich nicht damit auskennt. Mir war zwar bewusst, was unter Scrum zu verstehen ist aber wir wenden es innerhalb der Agentur nicht wirklich an. Trotzdem entschied ich mich im Vortrag zu bleiben, was am Ende goldrichtig war. Schlussendlich führte Andy's Spannungsbogen bzgl. Scrum eigentlich dahin, dass es mit dem Deployment für Updates eines Projektes kollidieren kann.

Continuous Delivery / Continuous Integration
Continuous Delivery / Integration

Innerhalb der Sprintphasen entstehen wieder neue Anforderungen, die jedoch bis zur nächsten Sprintphase warten müssen und so nicht schnell genug Live gehen können. Die Schlussfolgerung war dann das Thema Continuous Integration bzw. Continuous Deployment und genau das praktizieren wir bereits schon länger in unserer Agentur. Hier konnte ich viel Bestätigung zu unserer aktuellen Arbeitsweise erfahren und weitere gute Tipps bzgl. der ausgeweiteten Nutzung von Slack. So können viele Monitorings direkt in Slack einfließen, was es einfacher macht, diese zu beobachten bzw. Meldungen schneller zu erhalten. Alles in allem ein sehr interessanter Einblick in die interne Struktur von welt.de.

Abendprogramm

Das Abendprogramm begann für mich mit den Exit Games. In einem Nebengebäude waren entsprechende Räume prapariert aus denen wir uns mit einer entsprechenden Gruppe befreien mussten bzw. sollten wir eine Bombe entschärfen. Vom Aufwand her alles gut gemacht und man hatte eine abenteuerliche Atmosphäre im Raum allerdings war unser Rätsel etwas von Pannen durchzogen, so dass Einiges nicht funktionierte und durch das Team von außen korrigiert werden musste. Am Ende konnten wir zwar die Bombe entschärfen aber der mögliche Effekt dieser Leistung war am Ende etwas getrübt. Dennoch eine gute Idee auch zum Networken. Danach wurde es eher gemütlich. Im Kreise von neuen, guten Bekannten und Mitstreitern haben wir uns ein nettes Plätzchen gesucht und das Freibier genossen. Begleitend dazu konnten wir dem Trash Bingo und den Comedians lauschen, die im Wechsel auf der Bühne standen. Von der Cover Band am Ende habe ich nicht mehr allzu viel gesehen, da wir dann doch schon Richtung Hotel aufbrachen. So konnten wir gut erholt in den zweiten Tag starten.

Linkaufbau in 2016 = Online Reputation - Jan Rolfsmeyer

Linkaufbau in 2016 = Online Reputation
Linkaufbau in 2016=Online Reputation

Der erste Vortrag am Sonntag handelte von Linkaufbau und wurde von Jan Rolfsmeyer (Thoxan) präsentiert. Jan erzählte aus seinem Tagesgeschäft und mit welchen Strategien er in der heutigen Zeit Linkaufbau betreibt. Hierbei werden in der Praxis insbesondere die damit verbundenen Begriffe wie "Linkbuilding", "Linkaufbau" oder eben "Links" gänzlich vermieden. In der persönlichen Kontaktaufnahme mit Redakteuren wird hier eher von einem Mehrwert gesprochen, welchen z.B. ein direkter Verweis (Link) auf die thematisierte Seite im Artikel für den User hätte. Jan lieferte gute Beispiele für Do's & Dont's beim Linkaufbau und bestätigte anhand von guten Beispielen, dass dieser eben nicht tot ist, wie in der jüngeren Vergangenheit oft innerhalb der Branche geäußert. Als Fazit bleibt die Bestätigung, dass Linkaufbau reine Handarbeit ist und neben dem persönlichen Einsatz eben auch auf Erfahrung baut die man braucht um erfolgreich guten Content und Backlinks generieren zu können.

Excellence in SEO - Andrea Claudia Delp

Excellence in SEO
Excellence in SEO

Ich hatte Andrea (Art of Visibility) schon vor der Campixx über Facebook "kennengelernt" und wir haben uns etwas über International SEO ausgetauscht. Andrea kam dann am Tag zuvor auch in meinen Vortrag, was ich sehr zu schätzen wusste und somit war es für mich klar, dass ich auch Ihren Vortrag besuchte. Unabhängig davon fand ich aber auch das Thema interessant. Wie läuft es eigentlich in großen Unternehmen ab was SEO angeht und mit welchen Schwierigkeiten hat man hier im Tagesgeschäft zu kämpfen? Andrea lieferte wirklich unterhaltsame Eindrücke aus Ihrer Arbeit mit und in großen Unternehmen. Wie Sie dort Strukturen aufbricht und Mitarbeiter zusammenführt bzw. deren Zuständigkeit und Verantwortlichkeit fördert um ein gemeinsames Ziel zu verfolgen, war wirklich sehr interessant. Dies führte auch zu einer interaktiven Kommunikation im Vortrag und einem regen Austausch mit allen Teilnehmern, welcher fast noch die gesamte Pause nach dem Vortrag in Anspruch nahm. Man hatte das Gefühl, dass Andrea ganz klar in Ihrem Element war und das Feedback bestätigte dies entsprechend.

Contao - Stärken & Schwächen am Praxisbeispiel - Sebastian Schweyen

SEO mit Contao - Sebastian Schweyen
SEO mit Contao - Sebastian Schweyen

Da wir als Agentur u.a. auch auf Contao spezialisiert sind war es keine Frage, dass ich mir auch den Vortrag von Sebastian Schweyen (Wäscherei Suche) anschauen wollte. Sebastian demonstrierte, wo Contao seine Stärken und seine Schwächen hat, dies vor allem im Zusammenhang mit SEO. Auch wenn wir bei CTS Media selbst seit Jahren tagtäglich mit Contao arbeiten, konnte ich 2-3 wertvolle Tipps mit nach Hause nehmen. Neben zwei sinnvollen Extensions, welche das Arbeiten im Backend wesentlich leichter machen, konnte Sebastian von einem echten Contao Bug berichten. So werden alle Navigationslinks automatisch auf nofollow gesetzt wenn man die Zielseite zuvor auf noindex eingestellt hatte. Dies ist aber nicht im Sinne des Erfinders und macht nicht wirklich Sinn. Es gab dazu bereits 2011 einen ersten Bugreport, welcher jedoch geschlossen wurde weil man das Verhalten als korrekt ansah. Zwischenzeitlich haben wir diesen Bug erneut als pull request bei Contao eingereicht und damit etwas Überzeugungsarbeit geleistet, was dann am Ende doch zu einem Update auf Verion 3.5.9 führte. An dieser Stelle auch im Sinne von Contao nochmals vielen Dank an Sebastian für den Tipp. Unter anderem erwähnte Sebastian, dass Contao als blog nicht besonders geeignet wäre. Da differieren unsere Ansichten etwas, insbesondere wenn man bedenkt, dass ich diesen Artikel gerade in einem Contao blog verfasse. Allerdings bringt Contao hier sicher nicht in der Basis schon den finalen Funktionsumfang mit. Hier sind auch unsererseits einige Anpassungen nötig gewesen um am Ende eine vollständige Blogfunktion zu erhalten und ich denke, so war es seitens Sebastian auch gemeint.

Fit for Search Engine - Stolperfallen beim Relaunch - Siwen Zhang

Fit for Search Engine - Stolperfallen beim Relaunch - Siwen Zhang
Stolperfallen beim Relaunch

Bereits auf dem SEO DAY 2015 habe ich einen Vortrag von Siwen Zhang (explido >> iProspect) besucht. Damals ging es um International SEO, was mich wirklich begeisterte. Diesmal ging es nun um das Thema Relaunch, was immer interessant ist denn man kann nie oft genug prüfen, was bei einem solch wichtigen Projekt alles zu beachten ist. Ein kleiner Nachteil war die Uhrzeit. Am Sonntagnachmittag ist es auf der Campixx doch schon recht leer und die Vorträge nicht mehr in der gewohnten Häufigkeit besucht. Ein paar Leute fanden sich aber doch ein und es entstand sogar ein guter, interaktiver Austausch über verschiedene Themen. Siwen berichtete u.a. auch über die grundsätzliche Problematik zwischen Kunde und Agentur während eines Relaunchs. Die Wichtigkeit und Priorität der einzelnen Baustellen sind bei der Agentur doch wesentlich sensibler gelagert als oft beim Endkunden selbst. Dadurch entstehen u.a. unterschiedliche Herangehensweisen. Für mich persönlich fiel in dem Zusammenhang das Stichwort "soft 404er" was ich aufnahm um auch mit den Teilnehmern in der Runde darüber ein wenig zu diskutieren. Wodurch entstehen diese und wie wäge ich am besten ab, wie ich mit diesen für die Zukunft verfahre? Als kleines Fazit kann man sagen, dass das Verständnis für SEO und die jeweilige Wichtigkeit der einzelnen Themen bei einem Relaunch dem Endkunden oft nicht klar sind bzw. auch nicht wichtig genug erscheinen. Dies ist auch ein Bestandteil meines nächsten Themas "Den SEO-Kunden in die Gegenwart holen", welches ich für die nächste Campixx einreichen möchte.

Der Weg zur richtigen Idee im Content Marketing für KMU inkl. echter Beispiele - Sven Deutschländer und Michael Schöttler

Der Weg zur richtigen Idee im Content Marketing für KMU inkl. echter Beispiele - Sven Deutschländer und Michael Schöttler
Content Marketing für KMU

Nun ging es also in den letzten Vortrag an diesem Wochenende. Hier habe ich mir die Kombination aus Sven Deutschländer (SEO Profi Berlin) und Michael Schöttler (SEO Portal) ausgesucht. Zu meiner Freude war dieser Raum auch gleich wieder bis zum letzten Platz gefüllt. Wie die beiden zum Anfang berichteten, sollte dieser Vortrag quasi eine Zusammenfassung der beiden Vorträge sein, die beide bereits zuvor im Rahmen der Campixx Week gehalten hatten. Also perfekt für Leute wie mich, die noch keinen Vortrag der beiden zuvor besucht hatten. Sven und Michael sorgten zum Abschluss nochmal für einen wirklich unterhaltsamen Vortrag, was nicht nur durch die sehr mitreißende und motivierende Art von Sven begünstigt wurde sondern auch durch die Praxisbeispiele. Anhand von echten Kundenprojekten konnten die beiden interessante Einblicke in das Thema Content Marketing bieten und auch ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern. Anhand von entsprechenden Auswertungen konnte auch die jeweilige Entwicklung der Kundenprojekte eindrucksvoll dargestellt werden. Alles in Allem ein gelgungener Abschluss.

Verabschiedung SEO-CAMPIXX-DAYs 2016

Nach dem letzten Vortrag ging es noch zur offiziellen Verabschiedung mit Marco Janck und Stefan Rudolph. Da waren wir wirklich nur noch ein letzter Rest an hartnäckigen Besuchern, was bei mir aber auch daran lag, dass mein Flug erst am Montagmorgen zurück nach Köln ging. Um so gemütlicher war die Runde am Ende und wir konnten nochmal Marco's ganz eigenem Fazit zur Campixx Week und unserer heutigen Lage im Online Marketing lauschen. Bei meiner Recherche bin ich auf das Video von Gerald Steffens aufmerksam geworden, welches ich ebenfalls gerne hier in meinen Beitrag übernehme. Immerhin das einzige Bewegtbildmaterial, welches meine Anwesenheit bestätigt. Danach ging es dann zum Hotel und am nächsten Morgen früh zurück nach Köln. Ich kann nur sagen, dass ich mich bereits jetzt schon auf nächstes Jahr freue und Marco sowie seinem ganzen Team nur ein großes Lob aussprechen kann. Das war großartig!

Seo Campixx 2016 Ausklang from Gerald Steffens on Vimeo.

Dieser Artikel teilen

Autor

Zurück

Kommentare

comments powered by Disqus